16. Januar 2017 WWModernMedia

Imagefilmdreh – SSB Reisen GmbH

ww_modernmedia_ssbreisen_imagefilm_2016_makingof_17
ww_modernmedia_ssbreisen_imagefilm_2016_makingof_16
ww_modernmedia_ssbreisen_imagefilm_2016_makingof_15
ww_modernmedia_ssbreisen_imagefilm_2016_makingof_14
ww_modernmedia_ssbreisen_imagefilm_2016_makingof_13
ww_modernmedia_ssbreisen_imagefilm_2016_makingof_12
ww_modernmedia_ssbreisen_imagefilm_2016_makingof_11
ww_modernmedia_ssbreisen_imagefilm_2016_makingof_10
ww_modernmedia_ssbreisen_imagefilm_2016_makingof_09
ww_modernmedia_ssbreisen_imagefilm_2016_makingof_08

Tag 1 – Das Wetter macht den Drohnenflug zunichte

Verregnet begann der Dreh für den Imagefilm des Stuttgarter Verkehrsunternehmens SSB am ersten Tag in den Schweizer Alpen. Geplant waren Außenaufnahmen eines Reisebusses in einer der schönsten Landschaften Europas. Doch dieses Vorhaben fiel ins Wasser, als uns vor Ort das unberechenbare Wetter in den Bergen einen Strich durch die Rechnung machte. Wir nahmen an Videomaterial mit was ging und planten bereits den Wiederholungstermin für einen zweiten Versuch. Auf ein Neues!

Tag 2 – Drohnenflug in den schweizer Alpen

Es war klar, dass das Wetter in der Schweiz im Oktober nicht berechenbar genug ist, um lange vorauszuplanen. Deshalb entschieden wir, den zweiten Dreh am Julierpass in den Alpen vom Wetterbericht abhängig zu machen, und fuhren dann, spontaner als gewohnt, zu dem Treffpunkt mit dem Reisebus. Dieser war an einer Eisenbahnbrücke, die viermal am Tag, zweimal aus den jeweiligen Richtungen, vom Glacier-Express befahren wurde. Um die perfekte Aufnahme von Bus und Bahn gemeinsam zu bekommen, hatten wir also nur zwei Chancen, da wir nur aus einer Richtung effektiv filmen konnten. Wir packten also alle Geschütze aus, die wir hatten und warteten mit der Drohne bereits in der Luft und mit der Kamera am Boden auf das Startsignal, auf den Zug. Diesmal konnte nur alles glatt laufen – die Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt. Weitere spektakuläre Drohnenaufnahmen konnten wir auf 1500 Metern bei einer wunderschönen Serpentinenstraße und einem idyllischen See eintüten und mitnehmen. Selbst das Wetter war an diesem Tag auf unserer Seite.

Tag 3 – Defekte Nebelmaschine

Jetzt waren die Aufnahmen in der SSB Hauptzentrale in Stuttgart dran. Doch nach dem Glück in der Schweiz waren wir prompt wieder in der Misere, denn die Nebelmaschine leckte und nebelte nicht so wie sie sollte. Es musste Ersatz her und glücklicherweise fanden wir einen Verleiher in der Nähe, der spontan eine Nebelmaschine zur Verfügung stellte. Hier zeigte sich wieder einmal, dass sich Einsatzbereitschaft beim Drehen wirklich lohnt, denn ohne Nebel wären unsere Bus-Aufnahmen bei weitem nicht so spektakulär und dramatisch geworden.

Tag 4 – Greenscreen ohne Ende

Die Serie aus sich abwechselnden Glücks- und Unglückstagen zog sich weiter fort. Das Wetter war an Tag 4 phänomenal, abgesehen von einem leichten Wind. Genau richtig, um auf dem Hof des SSB-Geländes eine Seite des Reisebusses mit einem 5 Meter hohen und 5 Meter langen Greenscreen abzudecken. Die Idee war von innen nach außen zu filmen und mit Hilfe des grünen Hintergrunds eine vorbeiziehende Landschaft später in der Postproduktion zu simulieren. Womit wir nicht rechneten – der riesige Greenscreen wurde zum Segel und brachte die Stative selbst bei der leichtesten Böe gefährlich zum Wanken und einige Male sogar fast zum kippen. So mussten wir unsere Konstruktion während dieser Aufnahmen gut festhalten, wobei hinter unseren Rücken die Plastikbecher und Chipstüten des Catering-Buffets weggeweht wurden. Am Nachmittag drehten wir dann mit über 20 Komparsen auf den Stuttgarter Straßen, rund um die Mercedes-Benz Arena, den Stuttgarter Wasen und die Weinberge. Der restliche Drehtag verlief problemlos, sodass wir pünktlich das Stuttgarter Frauenvolleyball-Team mit unserem Reisebus abholen konnten. Mit ihnen „drehten“ wir auch nochmal eine Runde durch die Stadt und brachten sie nach einer Stunde zum Training zurück. Nach einigen aufregenden Tagen war endlich alles im Kasten.

Wir freuen uns schon auf den neuen SSB Reisen-Imagefilm, der hoffentlich bald in den Reisebüros in und um Stuttgart zu sehen ist.

Und hier gibt’s den fertigen Film:

Eure W&W’s

, , , , , , , , , , , , ,

Hautnah erleben

Wir sind für Sie da. Jederzeit!