7. März 2018 WWModernMedia

Was haben Handwerker und eine Handballerin gemeinsam?

W&W startet mit Vollgas ins neue Jahr

Intensiver Jahresauftakt: Direkt in der ersten Arbeitswoche stand ein langer und aufwendiger Drehtag im Kalender. Das war aber keinesfalls ein Problem für uns – im Gegenteil wir waren schon total heiß auf den Tag und so starteten wir voller Vorfreude ins neue Jahr. Bei dem neuen Projekt handelt es sich um einen Sponsoring Clip über die wahl gruppe für die TusSies Metzingen. Der Clip dient dazu die Zusammenarbeit der wahl gruppe mit den TusSies Metzingen durch die Spielerpatenschaft mit der Handballnationalspielerin Evgeniya „Shenia“ Minevskaja zu zeigen.

Mit der Vorproduktion für das Filmprojekt starteten wir schon bereits vor den Weihnachtsfeiertagen. Gemeinsam mit der Werbeagentur Brandfoundation entwickelten wir das Konzept. Es sollte ein spannender, unterhaltsamer Film mit schnellen Schnitten und peppiger Hintergrundmusik entstehen. Das Zusammenspiel zwischen den Handwerkstätigkeiten der wahl gruppe und Shenia wird abwechselnd in unterschiedlichsten Motiven und Perspektiven gezeigt. Um diese Vorstellungen am besten zu realisieren haben wir ein Storyboard ausgearbeitet. Dies diente vor allem dazu, dem Kunden unsere Vorstellung vom Film sehr detailliert zu zeigen. Und das schon bevor auch nur eine einzige Szene abgedreht war.

Storyboard zeichnen für Filmproduktion

Raphael zeichnet das Storyboard zum Filmprojekt

Die Organisation der Schauspieler war ein Kinderspiel, weil es sich hier nicht um externe Darsteller handelte, sondern um Mitarbeiter der wahl Gruppe, die in ihre Rollen schlüpften. Der quasi perfekte Drehort, das Henning-Areal, stand auch schnell fest. Auf dem Gelände der ehemaligen Schmiede in Metzingen wurden unter anderem bereits Teile des Kinofilms Laible und Frisch abgedreht. Wir waren damals bei der Produktion dabei und kannten das Gelände somit in und auswendig. Es gab nicht nur ausreichend Platz um alle Motive an verschiedenen Stellen abzudrehen, auch für eine ausreichende Stromversorgung, passende Lichtverhältnisse und eine ruhige Geräuschkulisse war gesorgt.

Der Drehtag

Jetzt wurde es ernst: Die Herausforderung war es den gesamten Sponsoring Clip an einem Tag abzudrehen. Für uns bedeutete das einen straffen Zeitplan einzuhalten, weil es eine Menge an Filmmaterial zum Abdrehen gab. Dennoch kein Grund zur Sorge, wir waren perfekt vorbereitet und es konnte nichts mehr schiefgehen.

Der Drehtag startete bereits früh am Morgen. Draußen war es noch dunkel und wir waren alle dick eingepackt, da die Halle klägliche 2 Grad kalt war. Mit voller Energie und Vorfreude starteten wir mit dem Aufbau. Es war gar nicht mal so einfach alle Motive so vorzubereiten, dass wir während des Drehs nicht mehr großartig umbauen mussten. Für eines der Setups benötigten wir unseren Kamerakran mit über 5m Höhe um Shenias Handballspielzüge von oben aufzunehmen. Mit Hilfe des Schwenkarms konnte unser Kameramann verschiedene Kamerafahrten horizontal sowie vertikal steuern und beeindruckende Aufnahmen festhalten. Nicht nur unser Kameramann musste sich stets konzentrieren alle Bewegungsabläufe von Shenia einzufangen, auch von ihr selber wurden schnelle, dynamische und präzise Handballspielzüge abverlangt.

Bei den Dreharbeiten: Handwerkertätigkeiten der wahl Gruppe

Bei den Dreharbeiten: Handwerkertätigkeiten der wahl gruppe

Eine weitere Herausforderung war die Koordination aller 15 Darsteller. Ziel war es möglichst in keinen zeitlichen Verzug zu geraten, um den Akteuren lange Wartezeiten bis zu ihrem Einsatz zu ersparen. Wurde es dann doch mal etwas länger gab es warme Getränke zum Aufwärmen und Snacks für den Zeitvertreib. Letztendlich waren wir alle sehr zufrieden und konnten den Drehtag sogar etwas früher beenden als geplant.

Schnitt, Ton und Colorgrading

Das Filmprojekt war mit dem Dreh aber noch lange nicht beendet. Im Anschluss hieß es Nachbearbeitung: Schnitt, Ton und Colorgrading standen auf dem Plan. Unsere Postproduktion ist inhouse, was bedeutet, dass unsere Filmprojekte schnell und unkompliziert umgesetzt werden können. In Abstimmung mit dem Kunden werden Wünsche berücksichtigt und ein gemeinsames Ergebnis erarbeitet. Wir sind zufrieden!

Neben der kompletten Produktion darf man nie vergessen: Für die nächsten Projekte wollen wir auch wieder gewappnet sein. In der Halle war es nämlich nicht nur bitter kalt, es war auch staubig. Deshalb sind wir gerade dabei unser Equipment zu säubern und uns so für den nächsten Dreh vorzubereiten.

So und nun sind wir gespannt, was ihr vom fertigen Film haltet:

Ihr könnt den fertigen Film auch bei den Spielen der TusSies sehen.

Eure W&W’s

_________________________________________________________________

Ihr wollt keinen Blogeintrag mehr verpassen? Dann abonniert einfach unseren Newsletter.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hautnah erleben

Wir sind für Sie da. Jederzeit!