13. Februar 2017 WWModernMedia

Zweitägige Shootingreise nach Italien für die L’OFFICIEL und FACTICE MAGAZINE – Teil 2

Toskana_Hafen_Carrara
Shooting-in-Carrara-im-Studio-Nicoli-mit-unseren-Models
Shooting-in-Carrara-im-Studio-Nicoli-mit-unseren-Models
Fashiondreh-mit-dem-Blackmagic-Directors-Screen
Im ersten Teil haben wir euch berichtet was wir am ersten Tag unserer Italienreise erleben durften. Perfektes Licht bei den Dreharbeiten für die L’Officiel Suisse in der staubigen Atmosphäre der Bildhauerschule Studio Nicoli in der weltbekannten Marmorstadt Carrara.
Das Ergebnis des ersten Tages findet ihr natürlich auch im ersten Teil.
Am zweiten Tag produzierten wir an der ligurischen Küste in einer Villa den zweiten Fashionfilm dieser Reise. Dieses Mal für das französische Fashionmagazin FACTICE. Was wir an diesem Tag erlebten, erfahrt ihr in diesem Blogeintrag.

Es geht an die schöne ligurische Küste

Nach einem, wieder nicht sehr ausgedehnten Frühstück, ging es zurück auf die Straße. Das Ziel war eine Villa an der ligurischen Küste bei La Spezia. Malerisch in den Hügeln einige Meter über dem Strand gelegen begrüßte uns das opulente Gebäude, das für uns eine echte Überraschung bereithielt, denn das Gebäude sieht heute noch genauso aus wie zu dem Zeitpunkt, an dem es die letzten Bewohner verließen. Das war in den 1950er Jahren. Überall standen Kleinigkeiten herum, die in dieser Epoche Alltag waren. Von alten Schallplatten, über Zeitschriften, bis hin zu alten Zahnpasta-Tuben. Einfach der perfekte Ort für unser Shooting mit dem Titel „Autumn Serenade“.

Luxuriöser Lebensstil in den italienischen 1950ern

Da hier seit über 50 Jahren niemand etwas verändert hatte, war der luxuriöse Lebensstil, den die damaligen Bewohner des Hauses pflegten, förmlich zu greifen. Nach einem ausgedehnten Rundgang durch die vier Stockwerke und schier unzähligen Zimmer waren die Locations für unsere Filmaufnahmen schnell gefunden.
Die Hauptszene des Films sollte im hellen Essbereich der Villa gedreht werden, die einen direkten Zugang zum riesigen Balkon hatte. Der Einsatz von Scheinwerfern war hier überflüssig. Für die Hauptszene im Esszimmer, als auch für den sogenannten Moneyshot auf dem Balkon, verwendeten wir unseren vier Meter langen Dollytrack, um mit dem aufgesetzten Kamerastativ von Manfrotto flüssige Fahrten zu erzielen. Um perfekte Schärfeverlagerungen zu realisieren setzten wir hier, wie auch bei vielen anderen Projekten, auf unsere Funkschärfe von PDMOVIE.

Alle am Set schauen zu – dank Videoübertragung mit Teradek

Wie auch am Tag zuvor in Carrara durften wir mit der wunderbaren Magdalena Chachlica von Elite Models London arbeiten. Damit die Hair & Make-up-Artistin Kerry Hajdu und die Stylistin Susi Bauer, immer kontrollieren konnten, ob jede Haarsträhne bzw. jedes Accessoire perfekt sitzt, hatten wir die Kamera mit unserem Teradek Bolt Videotransmitter kabellos mit dem Regiebildschirm von Blackmagic Design verbunden, ein echter Mehrwert am Set.

Leider keine Drohnenaufnahmen in Italien

Bei dieser tollen Location kam bei uns schon beim ersten Rundgang der Wunsch auf das Model mit der Drohne zu filmen, wenn sie auf dem Balkon posiert. Doch leider machte uns die Rechtslage in Italien einen Strich durch die Rechnung. Vielen ist nicht bewusst, dass in jedem Land unterschiedliche Gesetze die Nutzung von Drohnen regeln. Auch wird meist unterschieden, ob man die Drohne privat und ohne Kamera, oder gewerblich und mit Kamera nutzt. In Italien ist die private Nutzung bis auf wenige Ausnahmen generell gestattet, die gewerbliche Nutzung dagegen aber nur mit einem speziellen, italienischen Schulungsnachweis. Da wir unsere Drohne in diesem Fall gewerblich genutzt hätten und über keinen solchen Schulungsnachweis verfügen, musste unsere DJI Inspire One leider zu Hause bleiben.

Zufrieden nach Hause

Alle Outfits und Locations sind abgedreht. Es geht nach Hause. Nach zwei anstrengenden, aber gleichzeitig auch sehr schönen und beeindruckenden Tagen mit einem wunderbaren Team, ging es am Abend zufrieden auf die lange Heimreise nach Hause ins Schwabenland. Dieses Mal ganz ohne Stau.

Der Fashionfilm AUTUMN SERENADE für das FACTICE Magazine


Das Ergebnis spricht für sich. Italien sei dir sicher, wir kommen bald wieder.

Eure W&W’s

 

Ihr wollt keinen Blogeintrag mehr verpassen? Dann abonniert einfach unseren Newsletter.

 

, , , , , , , , ,

Hautnah erleben

Wir sind für Sie da. Jederzeit!