fbpx
WIR ERSCHAFFEN FILME
Erklärfilm für KUMAVISION zum Thema „Internet of Things“
KUMAVISION - Internet of Things Erklärfilm
07. Januar 2022

Animationen sind aus der Werbe-Welt nicht mehr wegzudenken. Es ist ein wichtiges Tool, um Prozesse oder komplexe Sachverhalte visuell, einfach, klar und verständlich darzustellen. Diese Art des Films wird heute häufig für Erklärfilme oder Produktfilme zu nicht greifbaren Themen verwendet. Animationen haben den Vorteil, dass sie quasi nur in der Postproduktion entstehen, d.h. zeitintensive und aufwendige Dreharbeiten wegfallen – das ist auch in der Corona-Krise von Vorteil, da man, ohne mit Menschen in persönlichen Kontakt zu treten, einen Film realisieren kann.

Es gibt verschiedene Arten von Animationsfilmen, die sich vor allem in ihrem Stil unterscheiden. Es kann z.B. mit Grafiken und Icons gearbeitet werden oder einer komplett im Comic-Stil animierten Welt. Unterlegt mit einem Sprecher und Musik, können so alle wichtigen Informationen visuell und in kurzer Zeit dargestellt werden.

Auch das Projekt für KUMAVISION in Zusammenarbeit mit KE-Communication, sollte als Animationsfilm realisiert werden, der „das Internet der Dinge“ erklärt. Wie das geht, könnt ihr Euch hier anschauen:

Visualisierung des Ungreifbaren

In diesem Animationsfilm sollte die Software KUMA IoT („Internet of Things“) vorgestellt werden, von der nicht nur die Produktion im Handel, sondern auch Privatpersonen profitieren sollen. Das Ziel der Technologie ist es physische und virtuelle Gegenstände miteinander zu vernetzen und diese durch Kommunikationstechniken zusammenarbeiten zu lassen. Folglich passiert hier viel im nicht sichtbaren Bereich, aber die Anwendung von Animationen lässt der Symbol-Sprache keine Grenzen. So wird bspw. eine Daten-Cloud ganz einfach in Form einer Wolke, ein Problem durch ein Fragezeichen und die Lösung durch ein Ausrufezeichen dargestellt und der Zuschauer weiß sofort, wovon die Rede ist.

Animation = weniger Aufwand?

Hinter dem knapp dreiminütigen Animationsfilm stehen ca. zwei Wochen Arbeit. Wir haben uns an den Vorstellungen unseres Kunden orientiert und die einzelnen Produktionsschritte mit KUMAVISION abgestimmt. Generell ist ein Animationsfilm in kürzerer Zeit realisierbar als ein Realfilm, sollte aber dennoch nicht unterschätzt werden – auch hier kommt es natürlich darauf an, wie der Film aussehen soll und welches Ziel er verfolgt. Schlussendlich steckt auch in einem Animationsfilm viel kreative Arbeit. Aber wir wissen nur zu gut, dass es manchmal schnell gehen muss und dafür eignet sich ein Animationsfilm besonders gut.

Du möchtest ebenfalls einen Animationsfilm, der bspw. deine Dienstleistung erklärt? Schau doch mal hier vorbei: https://ww-modernmedia.de/kontakt/ und schreib uns eine Mail oder ruf uns einfach an. Wir beraten dich gerne!

Eure W&Ws