Wer kennt ihn nicht – den Markenclaim der Sparkasse: „Wenn’s um Geld geht, Sparkasse“. Doch die Sparkasse ist nicht nur allein ein Ansprechpartner für Finanzen, sondern bietet vor allem jungen Leuten die verschiedensten Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten. Daher hat uns die Kreissparkasse Reutlingen beauftragt eine Azubi-Kampagne zu erstellen, die genau diese Botschaft an junge Interessenten weitergeben soll.

Verschiedene Menschen – verschiedene Möglichkeiten

Geplant waren mehrere Einzelclips, in denen je eine Ausbildungsmöglichkeit oder bereits ausgebildete Mitarbeiter vorgestellt werden. Dabei ist das Angebot der Kreissparkasse vielfältig: egal ob Studium, Ausbildung oder Festanstellung – hier findet wirklich jeder seinen Platz, der in der Welt der Finanzen Fuß fassen möchte. In der Vorproduktion wurde daher vorab ein entsprechendes Drehbuch ausgetüftelt, um genau diese Message auch verbildlichen zu können. 

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase in Zusammenarbeit mit der KSK Reutlingen wurde an den Details gefeilt, bis den beiden geplanten Drehtagen nichts mehr im Wege stand. Beide Tage waren wir in der Hauptfiliale in Reutlingen unterwegs und hatten die verschiedensten Szenen eingeplant. Unterstützt hat uns unsere liebe Partnerin und Fotografin Corinna Spitzbarth, die zusätzlich noch Unternehmensfotografien erstellt hat. Bevor es jedoch ans Set ging, durften alle Darsteller erstmals noch in die Maske, um entsprechend vorbereitet zu werden. Die einzelnen Szenen haben sehr gut funktioniert und das ganze Team hatte viel Spaß.

W&W_Modern_Media_KSK

Eine Kombination aus Animationen und Realbild

Die Einzelclips verbindet ein ganz besonderes Highlight. Denn sie bestehen alle aus einer Kombination aus einzelnen Animationen und Realbild. Aus diesem Grund haben wir bereits vor dem Dreh eine Vorlage als eine Art „Gerüst“ erstellt, um für die zwei Drehtage bestens vorbereitet zu sein. So konnten wir an den Drehtagen selbst die passenden Bilder bereits gezielter aufnehmen um sie dann im Anschluss in die Vorlage entsprechend einzuarbeiten. So war es uns möglich in nur zwei Tagen, Material für ganze sieben Clips zu filmen.

W&W_Modern_Media_KSK

Eine weitere Besonderheit war, dass wir keinen externen Sprecher beauftragt hatten, um die Authentizität der Darsteller zu unterstreichen. Das hieß für alle doppelte Leistung abliefern – nicht nur das Bild musste stimmen, sondern eben auch der Ton. Damit im Film alles schön abgerundet ist, haben wir daher extra nochmals die Vertonung bei uns im Büro in Pfullingen vorgenommen.

Auch in der Nachbearbeitung konnte sich die Postproduktion nochmals so richtig ausleben und hat viel Mühe in die Einzelclips gesteckt. Jetzt möchten wir euch aber nicht mehr länger auf die Folter spannen und wünschen euch viel Spaß bei den Einzelclips. 

P. S.: Vielleicht seid ihr gerade ja sogar auf der Suche nach einem passenden Ausbildungs- oder Studienplatz? Dann los geht’s!

Und hier seht ihr zwei Beispiele der insgesamt 7 Kurzclips.


Eure
W&W‘s